Werbung

Outdoor und Klettern mit Bergfreunde.de

euch sulz gasthaus bergkapelle linde hotels kanton klima bergkreuz isbn gipf mettauertal zwei etzgen einw aargauischen magdener routenbeschreibung oberhalb bezirken wanderzeit richtung möhlin kulturell airpick sich gemeinden wirtschaftlich nach unter erreichen marktflecken will herberge tiefster fricktaler markiert jahren region passhöhe hotel beschreibung hier 10'000 links rastplatz stein schupfart mettau nördlich höhenweges jura laufed bushaltestelle zählen bezirk bahnhof chriesiberg baden sennhütten aarau verbunden tiersteinberg suburbanen eignet cheisacher ampferenhöhe rheinebene waldrand mahrer schwarzwald waldschenke kann sind über rheinfelden webseite restaurant sowie einer dann einem frick mitenand weiter ruine grat höhenroute gelegen lässt wird direkt busverbindungen agglomeration beginn looberg stadt umsteigen hinunter einen august marchwald sehr stark pratteln panoramaweg landschaft blick osten gibt wanderer datei leibstadt oder auch wanderung laubberg geht durch kurz bergkuppe rastorte nicht flugplatz unteren mönthal wittnau 30'000 lädt gansingen lueged elfingen gansinger feuerstelle bezirks steppberg zeit kaiseraugst wegenstetten liestal dorf führt konzentriert beiden sulzer tierstein weiler brugg bürersteig barockkirche schutzhütte marktort fricktal wanderwege zeiningen bevölkerung post koblenz hinauf zähringerstadt laufenburg wettacher jahre eine oberen wabrig liegt gemeinde magden effingen sternen zwischen sondern zürich gelterkinden fricktals http: telefon wikipedia jeden stunden 2003 punkt alle sonnenberg aussichtspunkt wegbeschreibung basel spitzgraben alpen schynberg aussichtsturm land höhenweg hoehenweg alli weindorf lang quelle oberfrick JoelLipman.Com

Hinauf geht's


zum Fricktaler Höhenweg!


Der Fricktaler Höhenweg
(Routenbeschrieb)
Eine Wanderroute über markante Höhenzüge in der Jura-Landschaft Fricktal
blau markiert, Distanz: gesamthaft 60 km.
Ein abwechslungsreiches Erlebnis von der Zähringerstadt Rheinfelden zum Weindorf Mettau.
Das Fricktal, das sich, politisch betrachtet, aus den aargauischen Bezirken Rheinfelden und Laufenburg zusammensetzt, ist seit dem Frühjahr 1988 um ein Wandererlebnis reicher.


Die Fricktaler Höhenroute!
Angeregt durch die gemeinsame geschichtliche Vergangenheit der beiden Rheinbezirke, übernahmen Wanderbegeisterte die Markierung attraktiver Wegstrecken über lohnenswerte Jurahöhenzüge des Fricktals. Die blauen Wegweiser der Höhenroute tragen als verbindliches Signet ein grünes Lindenblatt auf weissem Grund, das dem nur kurze Zeit bestehenden Kanton Fricktal (1802-1803) als Hoheitszeichen diente. Träger des heimatkundlichen Höhenweges ist das Forum Fricktal. Die Erstellungskosten trug die Aargauische Kantonalbank zu ihrem 75-jährigen Jubiläum.


Die vielseitige Begehung ist dank guter Flur- und Waldwege und relativ geringer Höhendifferenzen nicht nur dem trainierten Wanderer möglich, sondern eignet sich auch für wanderfreudige Familien mit Kindern. 

 

Ich empfehle die Wanderkarte von Swisstopo ISBN: 3302302142. Kaufen und bestellen kann man die Karte im Schwarz auf Weiß Shop. Wer lieber eine 1:25 000 Karte haben will muss die Karten Laufenburg ISBN: 3302010494, Frick ISBN: 3302010699 und Rheinfelden ISBN: 3302010486 kaufen

 

 

 

 

 

 

Wandervorschlag in 2 Etappen

Rheinfelden Zähringerstadt Rheinfelden – Marktflecken Frick ca. 8 Stunden / 30km

Zähringerstadt Rheinfelden (285 m, Bahnhof) - Steppberg (395 m) - Magdener Galgen (449 m) -Sonnenberg (632 m, Aussichtsturm) - Dorf Zeiningen (340 m, Bushaltestelle) - Chriesiberg (545 m) -Looberg(571 m) - Wabrig (556 m) - Flugplatz Schupfart (Restaurant Airpick) - Tiersteinberg (749 m, Aussichtspunkt) Burgruine Alt-Tierstein (630 m) - Marktflecken Frick (361 m, Bahnhof). Bahn- bzw.Busverbindungen in Richtung Brugg - Zürich, Basel oder Aarau.

Routenbeschreibung

Von der Zähringerstadt Rheinfelden zum Marktflecken Frick (29 Kilometer)Ausgangspunkt ist mit 285 m.ü.M. der Bahnhof der Zähringerstadt Rheinfelden. Die Route führt zunächst über den bewaldeten Steppberg (395 m) hinauf zur lang gestreckten Kuppe des Magdener Galgens (449 m) und steigt über diesen Höhenzug bis zum Aussichtsturm und Rastort auf dem weit herum bekannten Sonnenberg (632 m). Von der Plattform des Turmes geniesst der Wanderer einen herrlichen Rundblick auf die Erhebungen des Baselbietes, St. Chrischona und den benachbarten Schwarzwald. Das Turmstübli der Möhliner Naturfreunde - ein beliebtes Ausflugsziel - lädt jeden Sonn- und Feiertag zum Kaffeehalt ein.


Der Bergkette folgend, fällt der Weg nach dem Dorf Zeiningen ab (340 m, Bushaltestelle) und erreicht nach einem Anstieg zum Burgacherhof, den aussichtsreichen Waldrand des Zeiningerberges oberhalb er Rebberge. Den Spitzgraben aufwärts, folgt der landschaftlich reizvolle Chriesiberg (545 m).Kurz zuvor, auf Punkt 518 (Spitzgraben) lädt eine Feuerstelle mit Schutzhütte zur Mittagsrast ein.


Zum Flugplatz Schupfart (545 m) marschieren wir über die fruchtbare Tafeljura-Hochebene von Looberg (571 m) und Wabrig (556 m). Wer den Aufstieg über das Fazadellerkreuz zum 749 m hohenTiersteinberg nicht direkt wagen will, kann sich im Flugplatzrestaurant Airpick noch einmal stärken.


Als Belohnung für den Aufstieg zum höchsten Fricktaler Berg und die anschliessende Gratwanderung auf dem lang gezogenen Bergrücken, erwartet jeden Naturfreund am Aussichtspunkt (Rastplatz) einprächtiger Ausblick. Die Sicht wird im Norden von den weiten Höhenzügen des Schwarzwaldes begrenzt.
Der Abstieg zum historischen Marktflecken Frick (361 m, Bahnhof) führt an der neu sanierten Burgruine Alt-Tierstein (630 m, Rastplatz) vorbei und wird erreicht über die Flur Chaltenbrunnen (578 m) und der Ortschaft Gipf-Oberfrick.

 

GPX Datei liegt auf einer externen Webseite


Marktflecken Frick – Weindorf Mettau ca. 8 Stunden / 30km

Marktflecken Frick (361 m, Bahnhof) - Wettacher (614 m, Schutzhütte) - Schynberg (722 m, Aussichtspunkt, Bergkreuz) - Marchwald (607 m) - Weiler Sennhütten (634 m, Waldschenke, Herberge) -Aussichtspunkt Cheisacher (698 m, Bergkuppe) – Bürersteig/Passhöhe (550 m, Bushaltestelle) - Laubberg (648 m, Bergkapelle) - Mettauertal (Punkt 352) - Weindorf Mettau (346 m, Barockkirche,Bushaltestelle). Busverbindungen zu den Bahnhöfen Brugg, Laufenburg oder nach (Leibstadt) - Koblenz.).

Routenbeschreibung

Die Höhenroute erstreckt sich weiter vom Bahnhof Frick (361 m) zuerst durch das Dorfzentrum, dann hinauf über die Zeindlematt zum ausblickreichen Waldrand des 650 m hohen Frickberges und führt im Wald entlang Richtung Osten. Kaum verlassen wir das Gehölz, so öffnet sich vor uns die Weite des Hornusser Rebhanges.


Über den Grossacher (533 m) und dem Rastort Wettacher (614 m, Schutzhütte) gelangen wir zur südlichen Schynberghalde, von wo aus der markante und aussichtsreiche Schynberg-Grat (722 m) zu erreichen ist. Eine Feuerstelle befindet sich auf Punkt 691 direkt unterhalb des Bergkreuzes. Hinunter geht’s, am Waldrand entlang, zum Solbacher (611 m), dann biegt der Höhenweg nach links ab und führt durch den Marchwald (607 m) - vorbei an historischen Grenzsteinen - zum Weiler Sennhütten (634 m). Hier erwartet den Wanderer ein gut ausgebauter Rastplatz mit einer Waldschenke und Übernachtungsmöglichkeit. Weiter geleitet uns der Weg zur Ampferenhöhe und nach einem kurzen Waldstück links hinauf zur Sternwarte und zum prächtigen Sulzer Aussichtspunkt Cheisacher (698m). Im weiten Umkreis bietet sich hier, von der Feuerstelle aus, ein beeindruckender Rundblick auf die waldreichen Jurahöhen, hinunter in das Dorf Sulz, bis hin zu dem, in der deutschen Nachbarschaft liegenden Schwarzwald.Vorwiegend im Wald verläuft anschliessend die Höhenroute über die lang gezogene Bergkuppe des Cheisachers, dann hin zum Passübergang Bürersteig-Höhe (555 m, Bushaltestelle Linie Brugg -Mettau - Laufenburg). Rechts um das Bürerhorn herum erreichen wir den Laubberg (648 m), dessen kleine Bergkapelle uns zu einer kurzen Rast einlädt. Der weite Ausblick bei guter Witterung lässt hierdie Herzen der Wanderer höher schlagen.


Der Weg führt weiter, dem Stationen- und Gansinger Panoramaweg folgend, über den Höhenzug zwischen den Ortschaften Oberhofen und Wil hinunter ins anmutige Mettauertal. Kurz vor Mettau - an der Postautohaltestelle „Linde“ (Punkt 352) - erreichen wir die Hauptstrasse Bürersteig - Gansingen - Etzgen. Das kleine Weindorf Mettau (346 m) mit seiner berühmten Barockkirche St. Remigius bildet den Abschluss des erlebnisreichen Fricktaler Höhenweges. Im heimeligen Landgasthaus zur Linde, direkt gegenüber der Kirche und der Bushaltestelle Post, können sich die müde gewordenen Glieder wieder erholen. Auch das Gasthaus zum Sternen lädt durstige und hungrige Wanderinnen und Wanderer zur Einkehr ein.Zum Abschluss der Fricktaler Höhenwanderung lohnt sich eine Besichtigung der reizvollen Mettauer Dorfkirche alleweil. Das im Jahre 1776 zu Ehren des heiligen Remigius geweihtes Gotteshaus ist ein Kleinod spätbarocker Baukunst und steht heute unter Eidgenössischen Denkmalschutz.

GPX Datei liegt auf einer externen Webseite

 

 
 
Wandervorschläge für Vereine und Gruppen auf der Fricktaler Höhenroute.(St. 2003)
 
Zähringerstadt Rheinfelden - Dorf Wegenstetten Wanderzeit: ca. 5 Std.
 
Rheinfelden (285 m, Bahnhof) - Steppberg (395 m) - Magdener Galgen (449 m) - Sonnenberg (632 m, Aussichtsturm, Turmstube) - Dorf Zeiningen (340 m, Bushaltestelle) - Chriesiberg (545 m) - Looberg (571 m) - Wabrig (556 m) - Flugplatz Schupfart (Beginn Startpiste, Wegkreuz) - Dorf Wegenstetten (436 m, Bushaltestelle). Busverbindungen n. Möhlin - Rheinfelden und Gelterkinden.
 
Die Turmstube auf dem Sonnenberg ist jeden Sonn- und Feiertag zum Kaffeehalt geöffnet. Der Aussichtsturm ist jederzeit zugänglich. Rastorte: Sonnenberg und bei der Schutzhütte oberhalb des Spitzgrabens (Punkt 518) vor dem Chriesiberg. In Wegenstetten: Landgasthöfe „Schlüssel und „Adler.
 
Dorf Wegenstetten - Marktflecken Frick Wanderzeit: ca. 3 ½ bzw. 4 Std.
 
Wegenstetten (436 m, Bushaltestelle Abzw. Schupfart, Wegkreuz) - Flugplatz Schupfart (545 m, Restaurant) - Fazedellerkreuz (703 m) - (Abstecher Wallfahrtskapelle Buschberg, P. 690. Wander-zeit: Hin- und zurück ca. 1/2 Std.) - Tiersteinberg (749 m, Aussichtspunkt) - Ruine Alt-Tierstein (630 m) - Marktflecken Frick (361 m, Bahnhof).
 
Bemerkungen: Die Wegstrecke Wegenstetten bis Beginn Flugplatz Schupfart (Wegkreuz) ist nicht markiert.Rastorte: Restaurant Airpick (Flugplatz), Tiersteinberg (Aussichtspunkt), Ruine Alt Tierstein. In Frick am bzw. nähe Bahnhof: Restaurant Bahnhof (Pub), Platanenhof und Warteck,
 
Weindorf Zeiningen - Marktflecken Frick Wanderzeit: ca. 5 Std.
 
Dorf Zeiningen (340 m, Bushaltestelle Post) - Chriesiberg (545 m) - Looberg (571 m) - Wabrig
(556 m) - Flugplatz Schupfart (Restaurant) - Fazedellerkreuz (703 m) - Tiersteinberg (749 m, Aussichtspunkt) - Ruine Alt-Tierstein (630 m) - Marktflecken Frick (361 m, Bahnhof).
 
Rastorte: Schutzhütte Spitzgraben (Punkt 518) vor Chriesiberg, Restaurant Airpick(Flugplatz), Tiersteinberg (Aussichtspunkt), Ruine Alt-Tierstein. In Frick: Restaurant Bahnhof (Pub) Platanenhof, und Warteck.
 
Marktflecken Frick - Bürersteig / Passhöhe Wanderzeit: ca. 5 1/2 Std.
 
Frick (361 m, Bahnhof) - Wettacher (614 m, Schutzhütte) - Schynberg-Grat (722 m, Aussichtspunkt, Bergkreuz) - Marchwald (607 m) - Weiler Sennhütten (634 m, Waldschenke) - Aussichtspunkt Cheisacher (698 m, Bergkuppe) - Bürersteig / Passhöhe (550 m, Bushaltestelle, Buslinie Brugg - Gansingen - Laufenburg). Abkürzungsmöglichkeit: Ohne Schynberg.
 
Rastorte: Wettacher, Schynberg (Bergkreuz), Weiler Sennhütten (Waldkschenke/Herberge), Aussichtspunkt Cheisacher.
 
Von Weindorf zu Weindorf: Elfingen - Mettau Wanderzeit: ca. 4 ¾ Std.
 
Weingemarkung Elfingen (449 m, Bushaltestelle Restaurant Sternen) - Weiler Sennhütten (634 m, Waldschenke) - Aussichtspunkt Cheisacher (698 m, Bergkuppe) - Bürersteig / Passhöhe (550 m, Bushaltestelle) - Laubberg (648 m, Bergkapelle) - Gansinger Panoramaweg - Mettauertal (Punkt 352) - Weindorf Mettau (345 m, Barockkirche, Bushaltestelle Post).
 
Rastorte: Weiler Sennhütten (Waldschenke, Herberge), Aussichtspunkt Cheisacher, Laubberg. In Mettau: Gasthaus zur Linde (gegenüber der Kirche / Bushaltestelle) und Restaurant Sternen. Bemerkungen: a) Die Wegstrecke von Elfingen bis Weiler Sennhütten ist als Wanderweg nur gelb markiert. I I b) Die Zufahrt nach Elfingen: Mit dem fahrplanmässigen Postauto ab Bahnhof Frick oder Brugg.
 
Wettacher (Waldhütte) - Bürersteig/Passhöhe - Laubberg - Dorf Gansingen (ohne den Aufstieg Frick - Wettacher). Wanderzeit: ca. 4 Std. bzw. ca. 5 ¼ Std. 
 
Ab Bahnhof Frick (361 m) - je nach Anzahl Personen - mit dem Taxi, Kleinbus oder Extra-Postauto zur
Waldhütte Wettacher, Punkt 614, nördlich oberhalb des Dorfs Hornussen. Wanderung:
 
* a)Wettacher (614 m, Waldhütte) - Schynberg-Grat (722 m, Aussichtspunkt, Bergkreuz) - Marchwald (607 m) - Weiler Sennhütten (634 m, Waldschenke, Herberge) - Aussichtspunkt Cheisacher (698 m, Bergkuppe) - Bürersteig / Passhöhe (550 m, Bushaltestelle). Bus nach Gansingen.
* Bürersteig / Passhöhe (550 m, Bushaltestelle) - Laubberg (648 m, Bergkapelle, Aussichtspunkt) Dorf Gansingen (382 m, Dorfkirche, Bushaltestelle Post).
* Bestellung der Transportmittel ab Bahnhof Frick. Für Taxi: Uschi-Taxi, Frick/Eiken. Tel. 062 871 06 66. Für Kleinbus oder Extra-Bus: Peter Glanzmann, Postautohalter, 5079 Zeihen. Telefon 062 876 10 66.
 
Rastorte: Wettacher, Schynberg, Weiler Sennhütten (Waldschenke), Aussichtspunkt Cheisacher, Laubberg. In Gansingen: Gasthof Löwen und Restaurant Landhus.
 
 
 
 
 
Bemerkungen
* 1.Jeder Wandervorschlag kann auch in umgekehrter Richtung ausgeführt werden.
* 2.Alle Vorschläge gelten als leichtere Wanderungen und sind zeitlich gut berechnet (ohne Pausen).
* 3.Die meisten Rastorte sind mit einer Feuerstelle versehen.
* 4.Kartenmaterial: Aargauer Wanderkarte, Wanderkarte Liestal (Blatt 214T), Landeskarte Liestal (Blatt 214),
* alle im Massstab 1:50‘000. Der Höhenweg ist narrensicher blau markiert.
* 5.Der ausführliche Routenbeschrieb des Fricktaler Höhenweges sowie nähere Auskünfte sind durch Max Mahrer, Kraftwerkstrasse 34, 4313 Möhlin, Telefon 061 851 14 73 erhältlich.
 
 
Hinweis zum öffentlichen Verkehr ins bzw. im Einzugsgebiet des Fricktals
 
Bahnverbindungen:
 
* a)Basel - Rheinfelden - Frick - Brugg - (Baden - Zürich). Regionalzug: Basel - Pratteln - Rheinfelden - Frick.
* b)Basel - Pratteln - Rheinfelden - Stein - Laufenburg. Ab Laufenburg: Busverbindungen nach Mettau - Gansingen - Bürersteig/Passhöhe - Brugg (Bahnhof).
* c) Olten - Pratteln (umsteigen) - Rheinfelden - Stein - Laufenburg bzw. Frick.
 
Busverbindungen:
 
* a)Rheinfelden (Bahnhof) oder Möhlin (Bahnhof) - Zeiningen (Post) - Hellikon - Wegenstetten.
* b)Gelterkinden (Bahnhof) - Wegenstetten (Post) / Gelterkinden (Bahnhof) - Maisprach - Magden - Rheinfelden.
* c)Aarau (Bahnhof) - Staffelegg oder Bänkerjoch - Frick (Bahnhof) - Laufenburg (Bahnhof).
* d)Brugg (Bahnhof) über den Bözberg nach Effingen - Elfingen - Bözen - Frick (Bahnhof).
* e)Brugg (Bahnhof) - Bürersteig/Passhöhe - Gansingen - Mettau - Etzgen - Laufenburg (Bahnhof).
* f) Koblenz (Bahnhof) - Leibstadt - Etzgen (umsteigen nach Mettau - Bürersteig/Passhöhe - Brugg) - Laufenburg.
 
 
 
Verschiedene Uebernachtungsmöglichkeiten an bzw. in der nähe der Fricktaler Höhenroute
 
In Rheinfelden (Hotels), in Magden (Hotel zur Sonne, Bus nach Rheinfelden -Eremitage), in Möhlin (Hotels, Bus n. Zeiningen oder Rheinfelden), in Zeiningen (Gasthaus Taube), in Gipf-Oberfrick (Hotel Adler), in Frick (Hotels), in Laufenburg (Hotels, Bus nach Frick oder Mettau), in Brugg (Hotels, Bus zum Bürersteig/Passhöhe bzw. Dorf Mettau).
 
Waldschenke Weiler Sennhütten (Gemarkung Effingen/Elfingen): Zimmer und Massenlager, Küche zum Selberkochen,
 
Grillplatz. Reservation: Eva und Peter Panero, Sennhütten, 5078 Effingen, Telefon 062 876 13 67
 
 
 
 

Auskunft und weitere Unterlagen über den Fricktaler Höhenweg (Wandervorschläge für Vereine und Gruppen, Übernachtungsmöglichkeiten sowie des öffentlichen Verkehr) sind durch die Tourismusbüro Rheinfelden, Telefon 061 833 05 25 erhältlich.

Share this post

 

 


 

Beschreibung des Fricktaler Höhenweges

 

 

 

 

 

Beschreibung des Fricktaler Höhenweges für Vereine und Gruppen

 

 

 

 

 

 

GPX - Datei (externe Webeseite)

 

 

Werbung

Bergsport, Outdoor und Trekking Ausrüstung günstig kaufen im bergzeit.de Outdoor Shop

Werbung

120 x 600 ODT